24std-rlp-20
17. – 18. Juni 2017
Leider ausgebucht

Fragen, Antworten, Quintessenzen
„24 Stunden von Rheinland-Pfalz“

Wie fit muss ich sein, um an den
„24 Stunden von Rheinland-Pfalz“ teilzunehmen?

Wenn Sie sich zutrauen 35 bis 40 km zu wandern, ist die gesamte Strecke für Sie zu packen – und mit einem starken Willen schaffen Sie es sowieso. Letztlich ist das Durchhalten vor allem „Kopfsache“!


Muss ich Profi oder Bergsteiger sein, um mitmachen zu können?

Nein, es geht zwar bergauf und bergab – aber der Soonwald ist ein Mittelgebirge. Das heißt: Die Strecke führt über Forstwege und breite Steige rund um die Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße.


Muss ich alle Schleifen mit einer
Gesamtstrecke von 72 Kilometern schaffen?

Nein, es verkehren laufend Shuttle-Busse entlang der Strecke. Die Route wird außerdem permanent vom Organisationsteam kontrolliert und für Notfälle stehen Rettungssanitäter bereit.


Muss ich die Benefizwanderung an einem Stück laufen?

Nein. Start und Ziel ist der Wandermarktplatz in Hennweiler bei Kirn. Von hier aus führen drei Schleifen mit unterschiedlichen Streckenlängen – eine große Tagesrunde, eine Runde zur Dämmerung und eine Nachtrunde in die Umgebung. Am Wandermarktplatz können Sie Ausrüstung oder Ersatzschuhe deponieren, sich stärken und zwischen den Schleifen ausruhen.


Wie schwierig ist die Nachtwanderstrecke?

Keine Angst, die Nachtwanderstrecke ist sicher gewählt und auch bei Dunkelheit im Schein einer Handlampe (Stirnlampe optional) gut zu bewandern. Das Mitnehmen einer Stirnlampe oder Handlampe ist deshalb Pflicht. Beides wird am Wandermarktplatz noch kurzfristig zu erwerben sein.


Muss ich mich mit Proviant selbst versorgen?

Nein, mit der Ausgabe des Starterpakets erhalten Sie ein Teilnehmerbändchen um das Handgelenk und die dazugehörigen Gutscheine für alle ausgewiesenen Verpflegungsstationen entlang der Strecke. Eine große Station mit warmen und kalten Speisen sowie Getränken wartet außerdem am Wandermarktplatz. Für zwischendurch können Sie – bei individuellen Bedarf – auch Ihren gewohnten Pausensnack mitnehmen. Vereinzelt gibt es auch Möglichkeiten, entlang der Strecke einzukehren.


Was kostet die Teilnahme und was bekomme ich dafür?

Das Startgeld beträgt 15 Euro pro Person und wird mit einer Spende verbunden, um Kindern in Not zu helfen. Diese Minimumspende beträgt 1 Euro pro Person und Kilometer für die insgesamt 72 Kilometer langen Schleifen. Viele Teilnehmer geben aber auch 2 Euro oder 3 Euro pro Kilometer und Person als persönliche Spende für lokale Hilfsprojekte.

Nach Anmeldung und Überweisung der Spende erhalten Sie auf dem Postweg eine steuerabzugsfähige Spendenquittung und eine Anmeldebestätigung für jede von Ihnen angemeldete Person. Sie zahlen Ihr persönliches Startgeld in Höhe von 15 Euro bitte bar bei Ankunft in Hennweiler am Marktplatz. Danach erhalten Sie Ihr persönliches Starterpaket mit Teilnehmerbändchen, das Sie als aktiven Wanderer kennzeichnet und auch zur Nutzung des Shuttle-Service entlang der Strecke berechtigt, das exklusive „24 Stunden von Rheinland-Pfalz“ Road Book sowie die Wanderkarte und alle Gutscheine zur kostenfreien Verpflegung am Wandermarktplatz und an den ausgewiesenen Verpflegungsstationen.


Spende ich pro Kilometer, den ich
tatsächlich laufe oder für die ganze Strecke?

Sie spenden für die ganze Strecke. Mit guter Vorbereitung und ausreichender Ruhe werden Sie auch die gesamte Strecke schaffen.


Wie ist die Unterbringung geregelt?

Angebote zur Unterkunft können Sie über diesen www.24stunden-rlp.de/Tipps-Service/Unterbringung einsehen. Beim Wandermarktplatz in Hennweiler wird von freitags bis montags außerdem ein Zeltgelände und ein Caravan- und Wohnwagenpark ausgewiesen.


Wo kann ich mich für die
„24 Stunden von Rheinland-Pfalz“ anmelden?

Ausschließlich im Internet unter www.24stunden-rlp.de.


Ist es möglich, eine Gruppe anzumelden?

Ja, eine Gruppenanmeldung für bis zu 4 Personen ist möglich. Die Gruppenanmeldung muss von einer verantwortlichen Person für die restlichen drei Gruppenmitglieder übernommen werden. An diese Person werden dann die Anmeldebestätigung und die Spendenquittungen aller angemeldeten Gruppenteilnehmer gesendet.


Ist die Teilnehmerzahl der Benefizwanderung begrenzt?

Ja, sie ist auf 444 Teilnehmer beschränkt.


Sind die „24 Stunden von Rheinland-Pfalz“ leistungsorientiert?

Nein, die zurückgelegte Strecke spielt keine Rolle. Vielmehr steht das Erleben der unterschiedlichen Tageszeiten, der Programmpunkte an der Strecke, das Kennenlernen der eigenen Grenzen und neuer Erfahrungen beim Wandern oder Laufen im Vordergrund. Es wird keinen Sieger im herkömmlichen Sinne geben und somit auch keine Siegerehrung.

Die Wanderer lassen bei einem gemeinsamen Frühstück am Sonntagmorgen ihre Erlebnisse und Eindrücke der „24 Stunden von Rheinland-Pfalz“ Revue passieren.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Partner und Sponsoren: